Einladung zum Essen: Easy-goin' Barbecue-Sauce

Easy-goin' Barbecue-Sauce

Saucen und Dips dürfen beim Grillen niemals fehlen. Für mich ist es dann perfekt, wenn zwei, drei oder mehr kleine Schälchen am großen Tisch zwischen Folienkartoffeln, Maiskolben und Co. stehen und eine davon die herrlich rauchige Barbecue-Sauce ist.

Die lässt sich ganz schnell und einfach aus nur zwei Zutaten machen!

Barbecue-Sauce im Handumdrehen


Die erste Zutat ist einfaches Ketchup, von dem man doch fast immer eine angebrochene Flasche zuhause im Küchenregal stehen hat. Die zweite Zutat ist Kaffee!
Überrascht? War ich auch, als ich das zum ersten Mal gehört habe...

1. Gebt das Ketchup in eine kleine Schale und rührt löffelweise den ausgekühlten Kaffee ein. Je intensiver ihr das rauchige Aroma mögt, desto mehr Kaffee braucht ihr (wer viel Raucharoma mag, sollte gleich auch stärkeren Kaffee verwenden, zB. Espresso).

Beim Einrühren muss man nur ein bisschen darauf achten, dass die Sauce nicht zu flüssig wird, daher den Kaffee schön langsam, Löffel für Löffel dazugeben und immer wieder gut rühren.

2. Die Barbecuesauce würzen: macht es am Besten ganz nach eurem Geschmack. Pfeffer und Chili gibt der Sauce nochmals einen angenehm scharfen Extra-Kick. Curry passt auch wunderbar dazu!

Fertig!
Das tolle an der Sauce ist, dass man auch ganz kleine Mengen spontan zubereiten kann - zB. für selbstgemachte Burger oder die >>Räucher-Grillkartoffeln, die es gestern hier gab. Viel Spaß beim Ausprobieren!


Mit diesem Rezept nehme ich übrigens an einer neuen Blogparade von Viktoriawithk teil! Wer als Blogger auch teilnehmen möchte, hier lang >>

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen