Einladung zum Essen: Pfirsich-Chutney mit Minze

Pfirsich-Chutney mit Minze

Ich bin nicht so der riesige Marmeladen-Fan, aber (ist eigentlich komisch wenn ich es mir so überlege) ich liebe liebe liebe Chutneys. Vielleicht liegt es daran, dass die Chutneys zum Fruchtigen auch immer eine herrlich scharfe oder würzige Komponente haben. Das ist das Besondere an ihnen, und genau deshalb passt Chutney als Dip so super zum allem was gegrillt ist.

Chutneys sind also süß-pikante Marmeladen kann man sagen, und sie werden eigentlich genauso gemacht und eingekocht. Mein erstes für heuer ist ein Pfirsich-Minz-Chutney geworden.

Pfirsich-Chutney mit Minze

Ihr braucht (für 1 kleines Glas, 2-3 Portionen):
2 reife Pfirsiche
2 kleine Knoblauchzehen
ein Schuss Balsamicoessig
2 EL Olivenöl
3 EL Agar Agar
1 EL Minzeblätter
Salz, Pfeffer und Chili aus der Mühle

1. Pfirsiche entsteinen und in kleine Würfel schneiden.
2. Knoblauch klein hacken.
3. Knoblauch und Pfirsich in Olivenöl anbraten, gehackte Minzeblätter dazugeben.
4. Mit Balsamicoessig ablöschen und je eine Prise Salz, Pfeffer und Chili darübermahlen.
5. Die Pfirsichstücke mit einer Gabel zerdrücken, ein paar Würfel ganz lassen, und ein paar Minuten bei ganz kleiner Hitze einköcheln lassen.
6. Agar Agar dazugeben und nochmal ca. 2 Minuten unter ständigem Rühren aufkochen lassen.

Noch heiß in ein Glas füllen und gleich verschließen. Im Kühlschrank sollte es ungeöffnet auf jeden Fall 1-2 Wochen haltbar sein - bis zur nächsten Grillparty, wo ihr es als Geschenk mitbringen könnt :-)
Die Alternative ist, es sofort frisch aufzuessen: bei mir gabs heute Grillkäse (Halloumi) mit Blattsalat und dazu das lauwarme Chutney - es hat unglaublich gut geschmeckt in der Kombi! Zu den >> leckeren Räucherkartoffeln würde es auch super passen!

Frisch eingekocht....
 
... und gleich mit gebratenem Halloumikäse und Blattsalat verspeist!

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Mit diesem Rezept nehme übrigens ich an einer neuen Blogparade von Viktoriawithk teil! Wer als Blogger auch teilnehmen möchte, hier lang >>

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen