Einladung zum Essen: Gebratene Salatherzen mit Joghurtdip

Gebratene Salatherzen mit Joghurtdip

Gebratene oder gegrillte Salatherzen, gab's das 'immer schon', oder ist das heuer im Sommer plötzlich ein Trend-Gericht geworden?
 
Immer wieder hab ist mir das in Magazinen, im Internet, etc. über den Weg gelaufen, und es rief: Los, probier mich endlich mal aus!
 
Gebratene Salatherzen mit Joghurtdip
Tja, und falls es euch jetzt auch so geht, und ihr unbedingt wissen möchtet, wie das denn schmeckt - ich hab es ausprobiert und sage Daumen hoch, Weiterempfehlung, und zwar mit folgendem Rezept:
 
Zutaten (für 2 Personen):
2 Salatherzen
1 Jungzwiebel
ein kräftiger Schuss Olivenöl
Salz und Pfeffer
Granatapfelkerne (ca. 1/4 Granatapfel)
Cashewkerne
100g Ziegenjoghurt (ersatzweise Kuhmilchjoghurt, Sojajoghurt,...)
 
Zubereitung:
1. Die Salatherzen der Länge nach halbieren. Die Jungzwiebel in Scheiben schneiden.
 
2. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Salatherzen auf beiden Seiten kurz scharf anbraten. Dann bei geringer Hitze noch ca. 5 Minuten weiterbraten und den Lauch dazugeben.
 
3. Die Salatherzen auf den Tellern anrichten. Das Ziegenjoghurt mit einem kleinen Spritzer Olivenöl glattrühren und über die Salate träufeln. Die Granatapfelkerne und die Cashewkerne über den Teller verteilen und großzügig salzen und pfeffern.
 
Für meinen Geschmack passt das Ziegenjoghurt geschmacklich besonders gut dazu. Ziegenmilchprodukte sind natürlich nicht jedermanns Geschmack, und ich bin sicher, es schmeckt mit anderen Joghurtsorten genauso lecker!
 
Lasst es euch schmecken!
 
Ahja, das Gericht ist übrigens Low Carb! Wenn ihr mehr über Low Carb-Ernährung wissen wollt, schaut mal hier rein: >> Alles über Low Carb
Den Artikel durfte ich für 3dots.fitness schreiben (+ein leckeres Rezept) - das hat mich sehr gefreut <3





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen