Einladung zum Essen: Nusstofu mit gebratenen Pflaumen und Wilderer-Ragout

Nusstofu mit gebratenen Pflaumen und Wilderer-Ragout

Das sind die Gerichte, mit denen ich besonders große Freude habe. Ein tolles Beispiel dafür, dass vegetarisches Essen alle Stücke spielt, denn so ein leckeres Wilderer-Gericht sieht aus und schmeckt wie aus der Sterneküche. Probiert es aus, und wer lieber traditionell "echtes Wild" mag, ersetzt den Tofu und erfreut sich auch am leckeren Gemüseragout, den Pflaumen und der Wilderersauce mit dem Schoko-Kick!

Wilderer-Ragout mir Kürbis und Karotte und Nusstofu

Zutaten (für 2 Portionen):

4 Karotten (lila oder orange)
1 kleiner Kürbis, zB. Hokkaido
1 große Zwiebel
3 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer
ca. 250 ml Wasser (die benötigte Menge kann ziemlich variieren)
8 cl Rotwein
1 EL dunklen Balsamicoessig
1 Stück dunkle Schokolade
3 EL Preiselbeermarmelade
1 TL Mehl
1 Pkg. Tofu, zB. Nuss-Mandel von Spar Veggie
1 Pflaume

Zubereitung:

1. Die Zwiebel klein würfeln, den Kürbis und die Karotten in mundgerechte kleine Stücke schneiden.

2. In einer Pfanne 2 EL Olivenöl erhitzen und die Zwiebel darin anbraten, bis sie leicht geröstet sind und Farbe annehmen. Dann Kürbis und Karotten zugeben und mit 1/8 Liter Wasser aufgießen. Köcheln, bis das Gemüse weich ist. Bei Bedarf Wasser nachgeben.

3. Wenn das Gemüse weich ist, sollte nur noch wenig Wasser in der Pfanne sein. Es sollte dann auch etwas dunkel von den gerösteten Zwiebeln und den Karotten geworden sein. Den Rotwein dazugeben und etwas einköcheln lassen.

4. 1 EL Preiselbeeren dazugeben und auch die Schokolade dazugeben und schmelzen lassen.

5. Salzen, Pfeffern und mit Balsamico und evtl. noch etwas mehr Preiselbeeren abschmecken.

6. Weiter einköcheln lassen. Wenn es zu wenig Sauce ist, kann man mit etwas Wasser variieren. Mit einem Schneebesen das Mehl schnell einrühren - es dickt die Sauce ein. Warmhalten.

7. In einer zweiten Pfanne etwas Olivenöl erhitzen. Den in Scheiben geschnittenen Tofu und die in Spalten geschnittene Pflaume darin scharf anbraten.

8. Das Kürbis-Karotten-Ragout auf den Tellern anrichten und den Tofu und die Pfirsichspalten daraufsetzen. Einen Klecks Preiselbeeren dazu und nochmal mit Salz und Pfeffer darübermahlen.

Lasst es euch schmecken und genießt die Wildzeit!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen