Einladung zum Essen: Eierlikör-Roulade mit Himbeeren

Eierlikör-Roulade mit Himbeeren

Das nenne ich mal Resteküche :-) Ein Karton rohe Eier, der zu Ostern doch nicht gefärbt wurde, und eine halbvolle Flasche Eierlikör werden heute verarbeitet. Eine Bisquitroulade ist da genau das richtige Rezept:

Eierlikör-Roulade mit Himbeeren
Eierlikör-Roulade mit Himbeeren

Zutaten:


5 Eier
1 Glas (250 ml) Kristallzucker
1 Glas Mehl

250 g Frischkäse
65 g Staubzucker
8-10 cl Eierlikör (nach Geschmack)
150 g Himbeeren

50 g dunkle Schokolade

Zubereitung:


1. Eier, Zucker und Mehl vermixen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech streichen (es bleibt ca. 5 cm Rand auf allen Seiten. Bei 160 Grad 15 Minuten backen.

2. Aus dem Ofen nehmen und ein zweites Backpapier darauflegen - vorsichtige einrollen. Es soll nicht zu eng gerollt werden, damit der Teig nicht bricht, aber so, dass die gerollte Form schonmal vorgegeben ist. Auskühlen lassen.

3. Frischkäse, Eierlikör und Zucker vermixen.

4. Den ausgekühlten Teig vorsichtig soweit es geht wieder ausbreiten und die Creme daraufstreichen. Himbeeren gleichmäßig verteilen. Wieder zusammenrollen.

5. Schokolade langsam schmelzen und über die eingerollte Roulade gießen und sie somit verzieren. Bis zum Essen im Kühlschrank aufbewahren.

 

Lasst euch die Eierlikör-Roulade gut schmecken - die ist nämlich auch nach Ostern hammermäßig gut!


Mit dieser Eierlikörcreme habe ich übrigens auch einen tollen Schokoladekuchen garniert - Schoki und diese Eierlikörcreme harmonieren nämlich auch perfekt! >> zum Schokoladekuchen-Rezept

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen