Einladung zum Essen: Saftiges Apfelbrot

Saftiges Apfelbrot

Vierter Adventsonntag = Backsession, Klappe die Vierte! Diesmal sind es keine Kekse, sondern ein super saftiges winterliches Apfelbrot. Es ist übrigens sogar vegan, wie ich erst im Nachhinein bemerkt habe. Sehr witzig eigentlich: will man bewußt was Veganes backen, gelingt es oft (zumindest bei mir :-) ) nicht, wird total trocken usw.  Und dann bäckt man das leckere, saftig weiche Apfelbrot und bemerkt erst im Nachhinein zufällig, dass es vegan ist, und alles ging gut. So einfach kann es sein :-D


Saftiges veganes Apfelbrot
Saftiges veganes Apfelbrot

Zutaten:


750 g geriebene Äpfel
150 g brauner Zucker
150 g grob gehackte Nüsse
300 g Trockenfrüchte (Datteln, Pflaumen, Feigen)
1/2 TL Lebkuchengewürz
1/2 TL Zimt
ein Schuss Zitronensaft
500 g Mehl
1 Pkg. Backpulver
eine Prise Salz

Zubereitung:


1. Geriebene Äpfel, Zucker, Nüsse, Früchte mit dem Lebkuchengewürz, Zimt und Zitronensaft vermischen und 2-3 Stunden stehen lassen.

2. Mit dem Mehl, Salz und Backpulver vermischen. Die Masse in eine befettete und bemehlte Kastenform füllen.

3. Bei 175 Grad ca. 1 Stunde backen.

Man kann das saftige Apfelbrot übrigens anstelle der Kastenform zu kleinen Striezeln formen und diese dann verschenken!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen