Einladung zum Essen: Himbeer-Tartelettes

Himbeer-Tartelettes

Yeah, it's Friday, Baby! Die beste Einstimmung auf ein gemütliches Wochenende ist für mich eine Tasse duftender Kaffee und was selbstgemachtes Süßes dazu.

Aus Blätterteig (ich hatte nämlich noch einen zuhause), kann man ganz schnell und unkompliziert diese leckeren Mini-Tartelettes backen - ohne dass man, wie sonst für Tartelettes üblich, Mürbteig zubereiten muss! Sie werden dann mit einer Vanillecreme und frischen Himbeeren gefüllt - mmh!

Himbeer-Tartelettes aus Blätterteig

Ihr braucht (ergibt 4-6 Stück):
1 Packung Blätterteig
150 g Mascarpone
1 Dotter
3 EL Vanillezucker
3 EL Milch
4 EL rote Marmelade (ich hab meine >> Erdbeer-Prosecco-Marmelade genommen)
ca. 200 g frische Himbeeren zum Belegen
Staubzucker

1. Blätterteig ausrollen und Kreise ausschneiden: ungefähr so groß, wie eure Tartelette-Förmchen plus zwei Zentimeter für den Rand. Wieviel Kreise (Törtchen) sich ausgehen, hängt´sehr von der Größe eurer Formen ab.

2. Blätterteig-Kreise in die Formen drücken, auch schön an den Seitenwänden, und bei der Temperatur lt. Packungsanleitung (meist 220 Grad) ca. 5 Minuten vorbacken. Rausnehmen, wenn die Kreise beginnen, sich stark aufzublasen bzw. aufzuwölben.

3. Aus Mascarpone, Dotter, Zucker und Milch eine Creme rühren und in die Mitte der Törtchen füllen. Wenn sich die Törtchen in der Mitte zu stark aufgewölbt haben, einfach mit einer Gabel einstechen und vorsichtig flach drücken.

4. Laut Packungsanleitung fertig backen, bis der Teig schön goldbraun geworden ist, das dauert so 10-15 Minuten.

5. Auskühlen lassen und jeweils auf die Creme vorsichtig ein bisschen Marmelade streichen. Mit den Himbeeren besetzen und mit Staubzucker großzügig bestreuen.

Also, genießt euer Wochenende, am Besten mit ein paar dieser leckeren Tartelettes und euren Liebsten :-) !

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen